05403 / 795 99 0

Holzbohlen oder Betonplatten

Die Techniker kennen sich aber nicht nur mit Stahl, Edelstahl und Aluminium aus – auch die Beschaffenheit der Balkonböden in Material und Bauweise ist für sie ein wichtiges Thema: Statt auf Fliesen im Mörtelbett, die früher oder später der Witterung zum Opfer fallen, setzen sie entweder auf Holzbohlen oder beschichtete Betonsteinplatten. Einerseits werden diese trocken verlegt und stehen dank der Plattenlager nicht unter Spannung, wodurch sie sehr beständig sind.

Andererseits sind sie auch gegenüber Verschmutzungen sehr unempfindlich – zum Beispiel gegenüber Fettspritzern beim Grillen – und wirken darüber hinaus schalldämmend. Davon profitieren alle Bewohner im Haus; auch diejenigen, die den Blick ins Freie gerade nicht genießen können.